Landwirt/in: Der beste Job der Welt!

Wir machen ihn noch besser.

Fütterungswelt

  • Entwicklungs- und Versuchsstall

    Aus der eigenen Landwirtschaft ist ein Entwicklungs- und Versuchsstall geworden. Wir sind nicht auf theoretische Berechnungen einer Technikabteilung angewiesen, sondern sehen Funktion und Wirkung auch unter Langzeitbedingungen. Die „Fütterungswelt“ ist der verlängerte Arm unserer Entwicklungsabteilung ebenso wie ein echter Erlebnisschauraum moderner Fütterungstechnologien.

    Aus der Praxis entwickeln

    Ein Stall mit allen Anforderungen. Er zeigt verschiedene Stallformen in aktuellen Bauweisen für Milchvieh, Kalbinnen und Mutterkuhhaltung. Hier und bei Ihnen als Kunde entstehen die Aufgaben für unsere Entwicklungsabteilung. Wir nehmen alle Anregungen auf und bemühen uns, Lösungen weit darüberhinaus zu entwickeln. Schließlich arbeiten wir nicht an den Geräten für morgen, sondern für eine moderne Tierhaltung der nächsten Jahrzehnte.

    Unter realen Bedingungen testen

    Was am Monitor konstruiert wurde, unterliegt bereits den wichtigsten Berechnungen. Daraus entstehen erste Prototypen, die in unserer Fütterungswelt unter bewusst erhärteten Bedingungen getestet und zur Serienreife gebracht werden. Dort zeigen sich die wesentlichen Details, die in Funktion, Robustheit und Wirtschaftlichkeit im Vergleich zu den Mitbewerbsgeräten den Vorsprung fundamentieren.

    Im echten Einsatz präsentieren

    Schauraum, Erlebniswelt, Ausflugsziel, Seminar-Veranstaltungsort – die Fütterungswelt wurde bereits von Tausenden Interessenten besucht. Hier kann sich jeder Landwirt vor seiner Kaufentscheidung noch einmal versichern, die richtige Investition zu tätigen. Hier zeigen landwirtschaftliche Fachschulen ihren Schülern die Zukunft der Fütterung. Hier kommen ganze Ortsbauernschaften, ja sogar Meinungsbildner der Ministerien her, um zu sehen, wohin die Zukunft führt.

    Was gibt es zu sehen...

  • Futteranschieber Butler Gold

    Der Butler Gold, der das Futter nicht verdichtet, sondern es mit seiner patentierten Förderschnecke schonend aufnimmt, durchmischt und den Kühen lockeres Futter zum fressen vorlegt. Der Futteranschieber ist einfach zu montieren und  in jedem Stall nachzurüsten. Kleine Magnete alle 2 Meter im Boden, genügen den Butler Gold um jede beliebige Fahrtstrecke zu erlernen. So sind auch Überfahrten zu anderen Stallungen kein Problem. Damit die Durchfahrt zum Einfüttern frei bleibt, kann der Butler Gold auf Knopfdruck aus dem Stall fahren. Die frei platzierbare Ladestation kann auch von schweren Fahrzeugen befahren werden.

  • Fütterungsroboter MixMeister 3000 mit 2 Frischmixboxen und 1 Universalbox

    Im MixMeister werden bis zu 3 m³ Futter perfekt geschnitten und durchgemischt. Nach individueller Programmierung fährt der Roboter auch durch mehrere Ställe, um den Tieren abhängig von Leistungsgruppen die idealen Rationen vorzulegen.

  • Butler Silver

    Egal ob Heu, Silage oder Grünfutter, der Butler Silver schiebt mit bis zu 30 Fahrten täglich weggeschobenes Futter zum Barren zurück. Zusätzlich streut er zum „Locken“ kleine Mengen Kraftfutter, Mineralien oder zwei Futtersorten auf das Grundfutter.

  • Kuhtreiber Cowboy 

    Ein Treibvorhang mit Ketten für Raumlängen bis zu 100m,Treibgänge unterschiedlicher Breiten oder für den Einsatz im Freien.

  • Doppelstation nebeneinander

    Der CowMaster, ein Hightech-Gerät mit vielen einzigartigen Vorteilen. Die Station selbst ist eine klassische Transponderstation, die jedes Tier erkennt und alle bekannten Daten zum Grundfutter zum Tier und seiner Milchproduktion verarbeitet. So kann gezielt nach Leistung und auch nach Analys

  • Special Needs Bereich

    für die trockenstehenden Kühe

    3 verschiedene Liegebuchten Typen

    • Hochbuchten mit Soft Matratzen
    • neue Muldenbucht Maxibucht
    • Stroh- Mistmatratzenbucht (Tiefbucht)

  • Hochbuchten mit Soft Matratzen
  • neue Muldenbucht Maxibucht
  • Stroh- Mistmatratzenbucht (Tiefbucht)
  • Laufflächen mit Gummi Matten

  • 4 verschiedene Fressgitter

    Sicherheit und Standardfressgitter von verschiedenen Firmen

  • Lichtsystem

    16 Std. Licht und 8 Std. Dunkelheit

  • Animal Fresh

    Das System zur Abkühlung-und Staubbindung im Anbinde-und Laufstall für Rindvieh und Sauen. Anschluss an Hauswasserversorgung (3,5-4,5 bar) und 230 Volt. Steuerung von Hand und automatisch nach Zeit oder Temperaturfühler.

  • Bodensanierung

  • Trockenmassebestimmung

    einfache Möglichkeit zur Trockenmassebestimmung 

  • Kontrolle der Pansenaktivität 

    einfache Möglichkeit zur Kontrolle der Kühe

  • integrierter moderner Klauenpflegestand

    Der tausendfach bewährte Klauenpflegestand Kipp Top für Milch- und Fleischrinder gleichermaßen. Der große Vorteil beim Kippstand ist, dass alle 4 Füße gleichzeitig, in optimaler Arbeitsposition und aufrechter Körperhaltung bearbeitet werden können. Er kommt auch älteren und lahmenden Tieren sehr entgegen. Schmerzhafte Klauen werden entlastet. In der Fütterungswelt ist der Kipp Top fix im Stall eingebaut. Ein eigener Pflegeplatz ist sehr wichtig um jederzeit notwendige Untersuchungen durchführen zu können. So spart man viel Aufwand und man findet ordentliche Arbeitsbedingungen vor.

  • Kälberdorf

  • moderne Melktechnik

    System Happel entwickelt, produziert und vermarktet Automatisierungslösungen für die internationale Tierzucht. Mit der Kuhfutterstation können Sie jeder Kuh individuell die ge

    BilderGalerie

  • Die Fütterungswelt

    Ein einzigartiger Entwicklungs- und Versuchsstall

    Wie erwähnt entstand der Kuhmeister, unser erster Fütterungsroboter aus der Landwirtschaft unseres Seniorchefs Franz Wasserbauer. Diese wird heute noch sehr erfolgreich betrieben, gleichzeitig aber genutzt, als einzigartige Ausstellung und Praxis-Vorführung unserer Fütterungssysteme. Gleichzeitig wird die gesamte Anlage laufend modernisiert und mit neuester Technologie führender Firmen in Lüftung, Tränkesysteme, Melktechnik, Gummiböden, Klauenpflege, Aufstallung usw.

    So verfügen wir nicht nur über ein grenzenloses Umfeld um unsere Systeme marktreif und praxistauglich zu entwickeln, sondern auch über einen „Stall der Zukunft“, den wir interessierten Gruppen in Seminaren und auch für Ausflüge gerne öffnen.

    Wie diese Systeme Landwirtschaft erfolgreich machen, zeigt unser Betriebsspiegel

    Bewirtschaftet wird der Hof von Roman Schmidberger mit seiner Gattin Rosa. Um die Betreuung der Stalltechnik und auch um die Führungen kümmert sich unser Seniorchef Franz.

    Eigengrund 27ha
    Grünland            3,5ha
    Acker    20ha (Feldfutter, Mais, Weizen, Gerste)
    Forst2,5ha
    Milchkühe          23
    weibliche Nachzucht28
    Milchkontingent180 000 kg

    JahrØ KüheMilch kgFett %Fett kgEiw %Eiw kgF+E kg
    2013
    2012
    2011
    19,8
    20,2
    21,2
    10,369
    9.643
    10.048
    4,28
    4,33
    4,14
    444
    418
    416
    3,50
    3,47
    3,54
    363
    335
    356
    807
    753
    772
    2010 20,69.9604,244113,47336747
    200920,29.1404,373993,47318717
    200817,69.2044,333993,57329727
    200716,99.0614,424013,63329730
    200613,88.3494,293583,63303661
    200514,48.6264,163593,71320678
    200414,57.3834,273153,69273587

    Video

    ^