Butler Silver

Macht den besten Job der Welt vielfältiger.

  • Geniales Konzept

    Mit bis zu 30 Fahrten täglich schiebt unser Butler Silver weggeschobenes Futter zum Barren zurück: Heu, Silage oder Grünfutter. Zum „Locken“ streut er kleine Mengen Kraftfutter, Mineralien oder Flüssigfutter auf das Grundfutter. Dabei können zwei unterschiedliche Futtersorten gleichzeitig ausgeteilt werden. Dies fördert das natürliche Fressverhalten der Tiere – sie kommen mehrmals täglich zum Fressen.

  • Freie Fahrt

    Die Schiene kann für die Durchfahrt von Traktoren oder Ladern automatisch hochgeklappt werden. Und auch Ihr Butler kann an jeder Stelle an das Fressgitter herangeklappt werden. Das spart Platz und die Grundfutterzuteilung hat freie Fahrt. Bei einem Halt in der Station werden die 24V-Akkus wieder geladen

  • Gesündere Tiere

    Wenn Ihre Tiere mehrmals täglich kleinere Mengen zu sich nehmen, wirkt sich das positiv auf den pHWert im Pansen aus und auf die Grundfutteraufnahme. Die Vorteile: erhöhte Milchleistung, wesentlich geringere Leberbelastungen, weniger Fruchtbarkeitsstörungen und weniger Klauenprobleme.

  • Sicherer Halt

    Der Butler Silver fährt eine Schiene am Fressgitter entlang, die auch doppelseitig montiert werden kann. Die Laufschiene gibt den Halt, den die enorme Schubkraft benötigt.

  • Butler Silver - für die Rindermast

    Alle paar Stunden schiebt der Butler Silver das weggeschobene Futter zum Barren zurück und bestreut es mit bis zu zwei Kraftfutter-, Mineral oder Flüssigsorten. Das erhöht die täglichen Tageszunahmen.

  • Weiniger Arbeit - mehr Zeit  

    Mit dem Butler sparen Sie bis zu 70% Ihrer Arbeitszeit, schonen Ihre Kräfte und vor allem Ihren rücken. Nutzen Sie die Zeit für andere Aufgaben oder verbringen Sie einfach mehr Freizeit mit Ihrer Familie.

  • Mehr Aktivität, mehr Leistung

    Die Steigerung der Aktivität Ihrer Kühe erhöht die Frequenz am Melkroboter und die Milchleistung deutlich. 12 Futtervorschiebungen mit dem Butler, anstelle von 4 per Hand pro Tag, bewirken bei Milchrindern eine Leistungssteigerung von bis zu 4,98 kg – ohne dabei die Kraftfuttermenge zu erhöhen*.

    *Laut Studien des Forschungsinstitutes für Tierproduktion in Prag
    wie auch von Dr. Thomas Guggenberger von LFZ Raumberg/Gumpenstein

  • ^